Arbeitsschutz© Django / iStock

Arbeitsschutz

Unsere Leistungen im Bereich Arbeitsschutz

Ein wichtiger Baustein auf dem erfolgreichen Weg Ihres Unternehmens

Nur gesunde Mitarbeiter sind in der Lage ein Unternehmen langfristig, beständig und zuverlässig zu stützen. Daher ist es die Aufgabe der Unternehmensführung für optimale Betriebs- und Arbeitsbedingungen zu sorgen. Unsere Erfahrung zeigt, dass der Arbeitsschutz ein sehr komplexes und oft auch wenig bekanntes Themengebiet ist.

Daher verstehen wir uns als Ihre helfende Hand, die Sie in allen Dingen des Arbeitsschutzes umfassend und kompetent unterstützt. Gerne betreuen wir auch Ihr Unternehmen und erarbeiten Lösungsansätze, die Ihrem Unternehmen bzw. Ihren Mitarbeitern helfen werden, ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Arbeitsschutz ist ein Thema, das immer aktuell ist. Gleich ob es sich um einen Großkonzern mit Tausenden von Beschäftigten oder um einen Zweimann-Betrieb handelt, Arbeitsschutz ist überall erforderlich.

Was ist überhaupt Arbeitsschutz?

Laut Definition von Experten ist Arbeitsschutz die Gesamtheit aller Maßnahmen, die der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz aller im Betrieb Beschäftigten dienen.

Der Arbeitsschutz hat 2 Hauptziele:

  • Das Verhindern von Arbeitsunfällen
  • Den Schutz der Gesundheit

Was mit dem Verhindern von Arbeitsunfällen gemeint ist, bedarf höchstwahrscheinlich keiner weiteren Erklärung. Mit dem Schutz der Gesundheit ist der Schutz vor Einflüssen gemeint, die langfristig der Gesundheit schaden. Dazu gehören zum Beispiel Lärm oder Gefahrstoffe in geringer Konzentration. Der Arbeitsschutz obliegt dem Unternehmer oder Betreiber einer Einrichtung. Er hat alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um Leben und Gesundheit der Beschäftigten zu schützen.

Übrigens zählt der Gesetzgeber zu den Beschäftigten nicht nur die fest angestellten Mitarbeiter der Firma, sondern auch Azubis, Schüler und Studenten mit Ferienjobs, Praktikanten, Angehörige von Fremdfirmen, die einen Arbeitsauftrag in der Firma haben, Zeitarbeiter und eine Reihe weiterer Kategorien. Um es kurz zu fassen: Arbeitsschutz gilt für alle Personen, die befugt sind, sich in der Firma aufzuhalten.

Welche Arten von Arbeitsschutz gibt es?

Das Gesetz unterscheidet zwischen allgemeinen und sozialen Arbeitsschutz

  • Der allgemeine Arbeitsschutz dient in erster Linie dem Schutz der körperlichen Unversehrtheit und der Gesundheit aller Beschäftigten. In seiner Firma muss der Unternehmer den allgemeinen Arbeitsschutz mithilfe von Dienstanweisungen, Sicherheitsanweisungen, Betriebsvereinbarungen und Betriebsanweisungen in die Praxis umsetzen.Dazu gehört zum Beispiel das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhe, Helm, Atemschutzmaske) oder Betriebsanweisungen für Arbeitsplätze mit besonders hohem Gefahrenpotential. Die im Rahmen des allgemeinen Arbeitsschutzes aufgestellten Regeln sind für alle Beschäftigten bindender Bestandteil des Arbeitsvertrags oder des Arbeitsauftrags. Verstöße dagegen können Disziplinarstrafen nach sich ziehen, die im Extremfall bis zur fristlosen Kündigung und einem Hausverbot führen können (Beispiel Trunkenheit am Arbeitsplatz).
  • Der soziale Arbeitsschutz beschäftigt sich mit dem Schutz der Interessen bestimmter Gruppen im Unternehmen. Dazu zählen zum Beispiel der Jugendschutz, der Mutterschutz oder der Schutz von Schwerbehinderten. Auch Regelungen der Arbeitszeiten, Überstunden, Pausen und ähnliches fallen unter den sozialen Arbeitsschutz.

Wer überwacht den Arbeitsschutz?

Extern sind dafür in Deutschland verschiedene Behörden und Institutionen zuständig. Dazu gehören unter anderem das Gewerbeaufsichtsamt, das Amt für Arbeitsschutz (mit den entsprechenden Behörden der Länder und des Bundes), die Berufsgenossenschaften und die Unfallkassen.

Intern sind in den Unternehmen SiFa (Fachkräfte für Arbeitssicherheit) und Betriebsärzte dafür zuständig, die Maßnahmen des Arbeitsschutzes im Rahmen des Arbeitsschutzmanagements umzusetzen und ihre Anwendung zu kontrollieren. Diese Personen sind direkt dem Unternehmer unterstellt und müssen sich in regelmäßigen Abständen (mindestens viermal jährlich) im Arbeitsschutzausschuss treffen und aktuelle Fragen und Probleme besprechen.
Die gesetzlichen Bestimmungen des Arbeitsschutzes gelten ab einem Beschäftigten. In Kleinbetrieben kann der Unternehmer im so genannten Arbeitgebermodell selbst die Aufgaben des Arbeitsschutzes übernehmen. Dafür ist jedoch zuerst eine Schulung bei der zuständigen Berufsgenossenschaft erforderlich.

Übertragen Sie der Defensio Ignis GmbH das Arbeitsschutzmanagement

Das hat für Sie viele Vorteile. Unsere Mitarbeiter sind erfahrene Sachverständige und Ingenieure und kennen sich in allen Aspekten des Arbeits- und Brandschutzes aus. Sie besuchen Sie in Ihrer Firma und analysieren die Situation vor Ort. Sie werden Ihnen empfehlen, welche Maßnahmen oder Dienstleistungen sich am besten für Ihr Unternehmen eignen.

Die Leistungen der Defensio Ignis beschränken sich nicht nur auf eine bloße Beratungstätigkeit. Wenn Sie es wünschen, stellen wir Ihnen auch externe Fachkräfte zur Verfügung, die bei Ihnen zum Beispiel als Fachkraft für Arbeitssicherheit, Brandschutzbeauftragter oder in anderen Positionen tätig sind. Wir sind unabhängig und hängen weder von bestimmten Firmen noch von Sponsoren ab. Deshalb widmen wir unsere ganze Aufmerksamkeit der Vertretung Ihrer Interessen. Dazu sind wir bestens qualifiziert.

Neben ihrer beruflichen Qualifikation verfügen unsere Mitarbeiter durch ihren Einsatz bei Kunden in allen Zweigen der Industrie und des Handwerks über große praktische Erfahrung und kennen sich auch in der Rechtslage gut aus. Durch kontinuierliche Fortbildung sind sie immer auf dem neuesten Stand.

Bereitet Ihnen die Organisation des Arbeitsschutzes in Ihrer Firma Kopfzerbrechen? Rufen Sie uns einfach an und bitten Sie um eine persönliche Besprechung. Wir kümmern uns um Ihre Angelegenheiten und entlasten Sie, sodass Sie sich wieder mehr Ihren Geschäften widmen können. Sicher gehören Sie auch schon bald zur ständig wachsenden Zahl unserer zufriedenen Kunden.

 

Der Arbeitsschutz ist ein Thema, dem sich jeder Unternehmer mit mindestens einem Beschäftigten stellen muss. Zögern Sie nicht, uns um Unterstützung zu bitten. Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab.